Ansgar-Werk
der Bistümer Osnabrück und Hamburg

Kirche im Norden

In der Folge der Reformation verschwand die katholische Kirche nahezu vollständig von der Landkarte Skandinaviens. Erst sehr spät war es Rom möglich, wieder kirchliche Strukturen in den nordischen Ländern zu errichten. Das geschah zunächst auf der untersten Stufe: Es enstanden Apostolische Präfekturen, Apostolische Vikariate und Freie Prälaturen. Diese wurden dann nach und nach, bis auf die Ausnahme Norwegen, in Bistümer umgewandelt.

Die katholische Kirche in den nordischen Ländern ist immer noch eine Minderheitenkirche. Eine "kleine Herde", die weit verstreut lebt und wo eine Pfarrei oft das Ausmaß einer deutschen Diözese hat. Der überwiegende Teil der Katholiken sind Einwanderer aus der ganzen Welt; nicht selten sind in einer Gemeinde über 40 verschiedene Nationalitäten anzutreffen. Das macht die Seelsorge nicht unbedingt leichter, zumal ein anderer Kulturkreis und Sprachbarrieren die Beteiligung am Gottesdienst und am Gemeindeleben sowie die seelsorgliche Tätigkeit erschweren.

Obwohl die skandinavischen Länder allgemein als reiche und teure Länder gelten, ist die katholische Kirche dort eine arme Kirche. Viele Mitglieder kommen als mittellose Einwanderer, Flüchtlinge oder Asylbewerber ins Land und haben nur sehr wenig Geld. Hinzu kommt, dass im Gegensatz zur evangelisch-lutherischen Staatskirche, der etwa 90 Prozent der Bevölkerung angehören, die katholische Kirche nur eine minimale staatliche Unterstützung erhält, so dass Pfarrer und Gemeinden auf Spenden angewiesen sind. Deshalb unterstützt das Ansgar-Werk diese Kirchen!

Im Folgenden und auf den Unterseiten links finden Sie die Kontakte zur katholischen Kirche in den nordischen Ländern:

Nordische Bischofskonferenz

Sekretariat: Sr. Anna Mirijam Kaschner cps
Box 241
DK - 1502 København
Telefon: +45 3355 6022
Fax: +45 3355 6032
E-Mail:
Internet: www.nordicbishopsconference.org

Apostolische Nuntiatur in Skandinavien

Apostolischer Nuntius: Erzbischof Henryk Józef Nowacki
Svalnäsvägen 10
S - 18263 Djursholm
Telefon: +46 84 46 51 10
Fax: +46 86 22 51 10
E-Mail: