Ansgar-Werk
der Bistümer Osnabrück und Hamburg

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Berichte von der Arbeit der Kirche im Norden. Weitere Informationen gibt es im Magazin Ansgar-Info.

Studienwoche 2017 in Haus Ohrbeck
30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen Ländern des Nordens haben sich zur Studienwoche angemeldet. "Suche Frieden und jage ihm nach" - Dieses Wort aus dem Psalm 34 ist das Leitwort der Überlegungen. Dozenten sind in diesem Jahr Prof. Dr. Gradl (Trier), Prof. Dr. Lehmann (Rom) und Prof. Dr. Steins (Osnabrück) und andere. Am Sonntag, den 2. Juli, besuchen die Gäste das Osnabrücker und das Münsteraner Rathaus, wo der Frieden nach dem 30jährigen Krieg geschlossen wurde. Außerdem nehmen sie am Pontifikalamt zum Patronatsfest des Osnabrücker Domes teil.
---
Bischof Arborelius wird Kardinal
Am 21. Mai gab Papst Franziskus nach dem Mittagsgebet die Namen von 5 neuen Kardinälen bekannt. Darunter befindet sich auch der Bischof von Stockholm Anders Arborelius. Nach dem Papstbesuch in Lund setzt Franziskus damit ein unerwartetes Zeichen der Wertschätzung für die katholische Kirche in Schweden und im ganzen Norden.
Der Vorsitzende des Ansgarwerkes Msgr. Ansgar Lüttel hat dem neu ernannten Kardinal Glück- und Segenswünsche übermittelt. Für das Bistum Osnabrück und das Ansgarwerk nimmt er in Rom an der Aufnahme in das Kardinalskolegium teil.
---
Neuer Nuntius für den Norden
Im April wurde bekannt, dass die Länder des Nordens einen neuen Nuntius bekommen. Es ist Erzbischof James Patrick Green, Titularbischof von Altinum. Er wurde 1950 in USA geboren und arbeitete zuletzt in Peru. Im diplomatischen Dienst des hl. Stuhls war er zuvor in Papua-Neuguinea, Korea, Nielderlande und Spanien tätig. Einige Zeit war er auch Nuntiaturrat an der päpstlichen Vertretung für die nordischen Länder, die damals noch in Kopenhagen angesiedelt war. Am 17. August 2006 wurde er zum Bischof geweiht.
---
Ansgarwerk feiert Jubiläum
2017 wird das Ansgarwerk 50 Jahre alt. Die Jubiläumsausgabe der Ansgar-Info ist im Januar 2017 erschienen und kann hier als PDF herunter geladen werden.
---
Papstbesuch in Schweden
Es war ein Besuch von hoher Bedeutung für das Verhältnis von Lutheranern und Katholiken. "Vom Konflikt zur Gemeinschaft" - unter diesem Leitwort stand die Begegnung zwischen Papst Franziskus und der Leitung des Lutherischen Weltbundes am Reformationstag 2016 in Lund und Malmö (Schweden). Beeindruckend war die Liturgie im Dom zu Lund, der der Papst, die lutherische Erzbischöfin Antje Jackelen, der Generalsekretär des lutherischen Weltbundes Dr. Martin Junge, der leitende Bischof des Weltbundes Munib Younan und der katholische Bischof von Schweden Anders Arborelius vorstanden. Alle Liturgen, auch der Papst, waren in schlichte Alben gekleidet, von einer roten Stola geschmückt. Fünf Ziele des gemeinsammen Handelns wurden von Bischof Munib Younan vom Lutherischen Weltbund und von Papst Franziskus unterschrieben.
An Allerheiligen schloss sich eine katholische Messe mit dem Papst im Stadion Malmö an. Trotz regnerischem und kühlem Wetter war die Freude über den Besuch des Heiligen Vaters groß. Gäste waren in großer Zahl auch aus Dänemark und aus Oslo gekommen.